Mathew James White

Datum: Di, 15.08.2017 ab 19:00 Uhr


Mathew James WhiteWenn dir die Musik von Jack Johnson, Ben Howard und Neil Finn gefällt, wirst du sicher auch Mathew James White zu schätzen wissen. Der gebürtige Neuseeländer und Neuberliner wird aufgrund seines Repertoires voller eingängig chilliger und mitunter auch rockiger Melodien oft mit den genannten Größen des Musikbusiness verglichen.

Zu Beginn seiner Karriere, damals noch in seiner Heimatstadt Hamilton, Neusseland, verbrachte Mathew die meiste Zeit damit Cover Gigs mit seiner zu Schulzeiten gegründeten Band zu spielen, sowie klassischen Gitarrenvorträgen im starken Kontrast dazu.

Schon bald nach Abschluss der Schule wagte er hat er den Schritt über den Ozean hin zum Nachbarland Australien, wo er die nächsten zehn Jahre bleiben sollte und sich mit zahlreichen Bands über Wasser hielt. Darunter waren zum einen eine Funk-Formation mir Namen „Vibrus“, sowie die Band seiner Cousine Jenny Morris, die sich in Australien mit mehreren Top-Ten Hits einen Namen gemacht hat.

1999 war es für Mathew an der Zeit nach Europa, genauer gesagt nach London zu ziehen, wo er innerhalb der nächsten 6 Jahre verschiedene musikalische Beziehungen knüpfen konnte, größtenteils dank eines Veranstaltungsortes – dem Kashmir KLub.

Das Kashmir war ein Melting Pot der Songwriter und Künstlerszene, weit über die Grenzen Londons hinaus. Mathew teilte hier die Bühne mit Größen wie, KT Tunstill, Sheryl Crow und Ed Harcourt.

Es war auch im Kashmir, wo er 3 erfolgreiche Songwriter und Produzenten kennen lernte, die unter sich zahlreiche US und UK Nummer 1 Hits und weltweite Plattenverkäufe von 6 Millionen Alben vereinen.

Das anfängliche Resultat dieser „Kashmir connections“  war  die Gründung der Band Hamilton (benannt nach Mathews Heimatstadt), deren Mitglieder später für die Popsensation des Jahres 2007 – Mika– spielen sollte, sowie den Folk-Elektro Künstler „Fink“ hervorbrachte.

Mathew James WhiteEs hat darüber hinaus die Selbstveröffentlichung seines ersten Albums „That´s just me“ hervorgebracht, welches den viel geliebte Song „Jessica“ aufweist, geschrieben in Zusammenarbeit mit All Saints´ Hit-Komponist Alex von Soos. Dieses Album wurde innerhalb kürzester Zeit restlos ausverkauft.
Mathew ist 2005 nach Berlin gezogen und seitdem auf Dauertour – hauptsächlich in Deutschland. Ende 2007 wurde sein zweites Album „Acoustic Guitars & Ooh La La´s“ veröffentlich, dessen erste Single „Make it Click“ von zwei der größten Radioendern des Landes aufgegriffen wurden, bevor Mathew überhaupt eine offizielle Radiokampagne starten konnte.

2011 veroeffentlichte  Mathew seine dritte CD „528Hz“ mit den Songs  ‚Stay‘ und  ‚Breathe‘.

Seine vierte und aktuelle CD ist „Songs from my Wohnzimmer“. Ein Live-Album, dass er in seiner Wohnung für ein paar Freunde aufgenommen hat. Diese Platte beinhaltet live Versionen von vielen Songs, die sich ueber die Jahre als Publikumsfavouriten herausgestellt haben, wie Elevate, The Final Song, These Days, Stay, Breathe & Chances.

Neben seinen Solo-Verpflichtungen, arbeitet er zur Zeit an einem weiteren Projekt namens „Mpath“ (www.mpathmusic.com), das in seiner alten Heimat London entstand, gemeinsam mit Martyn Phillips – Produzent von 3 Millionen verkaufter Platten (James Blunt, Brian Adams, Mötorhead, Roachford, London Beat, Soul 2 Soul, Bill Wyman, The Clash‘ Joe Strummer). Mpath hat bisher, drei CDs, ‘Life of Learning’ (2016), ‘Elevate’ (2010), ‘Gravity’ (2009), eine 6 Titel umfassende EP ‚Semi-Naked‘ und eine Single „Who will get the Marvin Gaye“ veröffentlicht.

Mehr Informationen zu Mathew James White.


Kartenreservierung unter Telefon: 08624/2206. Um Reservierung wird gebeten.

Änderungen vorbehalten.

Alle Veranstaltungen im Überblick ...
Kommentieren momentan nicht möglich.
background image