Bluegrassfestival

Datum: Sa, 21.07.2018 ab 20:00 Uhr


Grass Root Ties - Bluegrassfestival 2018

Grass Root Ties
Bluegrass, Newgrass, akustische Country-Music der 50er-70er, American Mountain Musik, Western- & Standard-Swing & Country-Blues.

Grass Root Ties ist eine in Süddeutschland ansässige internationale Formation, die auf verschiedenen Saiteninstrumenten eine breite Auswahl an unterschiedlicher amerikanischer Musik wie Bluegrass*, akustische Country-Music, sowie Blues und Swing zelebriert.
Die fünf Elite-Veteranen der europäischen Akustik-Musikszene präsentieren ein authentisches und aufregendes Programm voller abwechslungsreicher musikalischer Virtuosität und Unterhaltung, mit vielseitigem Instrumentarium und mehrstimmigem Satzgesang.
Western- und Resonator-Gitarren, Mandoline, Geige (Fiddle), irische Bouzouki und Kontrabass werden mit raffinierter Technik und authentischem Klang gespielt. Grass Root Ties spielt als Quartett besetzt mit dem U.S. Amerikaner Paul Stowe und dem Engländer Trevor Morriss (ein Duo, welches seit 1986 (!) zusammen auftritt) und den deutschen Musiker Georg Bähr sowie Italiener Claudio Della Penna, die seit 2005 bzw. 1995 mit Trevor und Paul in der irisch-keltischen Folkband „Matching Ties“ musizierten.

Mit dieser neuen „Tochtergesellschaft“ von Matching Ties kehren diese exzellenten Musiker zu ihren „ROOTS“ (Wurzeln) – dem „(Blue-)GRASS“ und deren „TIES“ (Verbindungen) zurück, nämlich zu den vielen mit Bluegrass verwandten amerikanischen Musikstilen wie Blues, Swing und Country.

Huckleberry 5 - Bluegrassfestival 2018

Huckleberry 5
Die Band wurde 1996 von Rüdiger Helbig gegründet, nachdem sich seine frühere, sehr erfolgreiche Band Kentucky Bluefield aufgelöst hatte.
Huckleberry Five spielt bei ihren Konzerten, nur durch Mikrophone verstärkt, in der klassischen  Bluegrassbesetzung, wie man sie von dem Urvater des Bluegrass, Bill Monroe,  kennt: Fiddle, 5-str. Banjo, Gitarre, Mandoline, wahlweise mit Dobro und Bass. Bluegrass ist eine absolut konzertante Musik, die dem Zuhörer einen Ohrenschmaus garantiert. Bluegrassmusik fordert einen hohen Grad an musikalischem Können, Erfahrung und Einfühlsamkeit der Musiker.
 
Rüdiger Helbig gilt seit über 30 Jahren als Deutschlands renommiertester 5-String-Banjo Spieler. Auf zahlreichen CD-Produktionen sowie in Film und Fernsehen ist er zu hören und zu sehen. Wenn jemandem der Verdienst gebührt, das 5-String-Banjo in Deutschland populär gemacht zu haben, dann sicherlich Rüdiger Helbig. Er ist tätig als Autor zahlreicher Banjo-Lehrbücher oder als Produzent einer Banjo-Lehr DVD. Auch international, besonders in den USA, genießt Rüdiger Helbig höchstes Ansehen in der Bluegrass Szene. Bei Bluegrass Konzerten teilt er sich regelmäßig die Bühne mit amerikanischen Spitzenbands. Auf seiner aktuellen CD „Back To The Banjo“ sind z.B. amerikanische Topmusiker wie Byron Berline und Rob Ickes zu hören.

Was ist Bluegrass?
*Bluegrass ist eine in den 30er Jahren entstandene Mischung aus Country, Blues und irisch/britischem Folk und hat sich in den letzten Jahrzehnten mit Rock und Jazz vermischt, entwickelte sich später zum sogenannten „Newgrass“. Dieser charakteristische Newgrass-Sound der 60er – 70er Jahre bildet die Basis vieler Grass Root Ties – Arrangements. Durch ihr perkussives Spiel erreicht die Band einen runden, kraftvollen Rhythmus, der auch ohne Schlagzeug nichts zu wünschen übrig lässt.


Kartenreservierung unter Telefon: 08624/2206. Um Reservierung wird gebeten.

Änderungen vorbehalten.

Alle Veranstaltungen im Überblick ...
Kommentieren momentan nicht möglich.
background image