Gampe

Gampe

02.11.2019, 20:30 Uhr


Songs und Geschichten

Es gibt eine Mischung aus American Songwriting mit breitem bayerischen Gesang.
Titel wie „Am Boden zerstört“, „Wenns Liacht aus is“ oder “I stirb analog“ aus dem aktuellen Album Huba Luba (Trikont), haben inzwischen ihren festen Platz im B2-Heimatsound-Programm.

Gampe und seine Band kennen keine Pop-Finessen, ihre Musik spielt nicht mit Zitaten, weil man von Zitaten nicht satt wird.
Sie sind der Stoff…“ Album-Review in der Süddeutsche Zeitung

Der Satz trifft ziemlich genau auf das zu, was den Zuhörer in Obing erwartet. Die Geschichten zu den Songs entstehen allesamt aus Alltagsleben des Sängers. Und das führt zu einer Vielfalt an Themen, denn Gampe ist im wahren Leben nicht nur Musiker und Grafiker, sondern vor allem auch LKW-Fahrer.

Gampe: „Ich treffe auf so viel unterschiedliche Menschen und Meinungen und das liefert den Rohstoff für Texte. Ich versuche dann, mir in den Liedern Fragen zu beantworten. Da wird es dann auch mal politisch, nicht immer lustig, aber nie humorlos.“

 

Mehr Infos zu Gampe.